FDP Suhr befürwortet alle Traktanden

Die Mitgliederversammlung der Suhrer FDP besprach die Geschäfte der Gemeindeversammlung von Donnerstag, 28. November 2019.

news

Das Protokoll der letzten Gemeindeversammlung, der Ausführungskredit für den Kindergarten Schmittegasse und der Gemeindevertrag über die polizeiliche Zusammenarbeit waren unbestritten und werden einstimmig zur Annahme empfohlen.

Das Budget mit einem Steuerfuss von 108 % gab hingegen stark zu reden. Ein operatives Ergebnis von minus 1,2 Mio Franken ist vorgesehen. So kann längerfristig nicht budgetiert werden. Gemäss älteren Finanzplänen sollten die Ergebnisse ja eigentlich positiv ausfallen. Nicht gut findet die FDP auch, dass die ursprünglich an einer Gemeindeversammlung traktandierte aber kurzfristig zurückgezogene Umgebungsgestaltung des Schulareals Dorf nun einfach scheibchenweise Jahr für Jahr über die laufende Rechnung ausgeführt wird. Gleichwohl empfiehlt die FDP das Budget mit dem bisherigen Steuerfuss einstimmig zur Annahme.

Die FDP erwartet nun, dass nächstes Jahr für die weitere Umgebungsgestaltung ab 2021 ein Investitionskredit beantragt wird und, dass der Gemeinderat gründlich analysiert, allenfalls auch extern analysieren lässt, wieso der alte Finanzplan nicht eingehalten werden kann.

Die FDP Suhr hofft auch bei nur 5 Versammlungstraktanden auf rege Teilnahme an der Gemeindeversammlung.